Spiritus Rex

Die kurze Geschichte einer langen Leidenschaft

Manchmal muss man einfach tun, was das Herz einem sagt. Manchmal muss man dafür alles, was man vorher getan hat, in Frage stellen und einen ganz anderen Weg gehen als den, den man eigentlich für sich geplant hat.
Bei mir war es das Destillieren und Brennen von Schnäpsen, das mich mehr und mehr faszinierte und das schließlich dieses Projekt hervorbrachte.

So richtig ernst wurde es 2008, als ich angefangen habe mit Theorie über Destillation von Obst. Damals habe ich alles darüber gelesen, jedes Buch, das ich bekommen konnte und das auch nur ansatzweise mit Destillation zu tun hatte.
2009 habe ich dann das erste Mal wirklich gemaischt und gebrannt. Und ab da war das Feuer dann endgültig entfacht. Viele Versuche folgten, einige mehr, andere weniger erfolgreich. Bis die Ergebnisse allmählich besser und schließlich zu richtig guten Bränden und Schnäpsen wurden.

Was ich besonders liebe? Dass das Schnapsbrennen nicht erst beim Brennen anfängt.
Es beginnt schon viel früher. Bei den Blüten im Frühjahr, über das Reifen der Früchte im Sommer bis hin zum Ernteprozess. Dieser bewusste Umgang mit der Natur ist für mich mehr als befriedigend.
Ich weiß endlich, dass auch eine krumme und schiefe Birne oder ein verschorfter Apfel noch super schmecken kann. Und ich habe jetzt einen ganz anderen, viel respektvolleren Blick auf einen Obstbaum, den ich sehr gern an meine Kinder weitergebe.
Nun würde ich nicht unbedingt davon sprechen, dass Birnen Gefühle hätten oder Himbeeren Lebewesen seien oder sowas. Ich würde auch nicht behaupten, sie hätten so etwas wie eine Seele.
Zumindest haben sie das nicht, bevor wir sie in der Mangel hatten. Denn genau das ist es, was wir tun: wir hauchen Früchten Seele ein. So entstehen Schnäpse, die so unverwechselbar sind wie der Mensch, der sie genießt.
Christoph Keller von der Stählemühle, den ich 2011 kennengelernt habe, hat mich nachhaltig inspiriert. Wir sind uns sehr ähnlich, neugierig also, und er hat genau wegen seiner Neugierde schon über 600, teilweise sehr ungewöhnliche, Rohstoffe in der Brennblase verarbeitet. Mit vielen fantastischen Ergebnissen, die bis heute als Meilensteine gelten.
Als Christoph mich 2017 fragte, ob ich seine Betriebsausstattung nebst der tollen Flasche übernehmen wollte, war klar:
Meine Karriere als Kuckucksbrenner war am Ende angekommen. Ich würde ein richtiges Projekt daraus machen.

Und jetzt ist es endlich soweit: wir gehen an den Start!

Mit einem sehr, sehr kleinen, aber sehr, sehr feinem Sortiment wollen wir alle so von unseren Schnäpsen begeistern wie uns selbst.
Klein deshalb, weil wir eben nicht gleich tonnenweise Obst einmaischen. Sondern nur soviel, wie unsere zwei Streuobstwiesen mit unseren 250 Bäumen eben hergeben (oder wenn wir ein paar Steigen besonders toller Früchte erwerben konnten).
Fein deshalb, weil wir uns bedingungslos der Qualität verschrieben haben. Und das geht nur, wenn wir schon bei unseren Rohstoffen absolut keine Kompromisse machen.
Deshalb steht auch der Leitspruch, den Christoph mir mit auf den Weg gegeben hat, auf jeder unserer Flaschen. Als unser Bekenntnis an die Sache.
„Perfectio in Spiritu”
Ich freue mich und bin sehr, sehr stolz darauf, Ihnen unser Sortiment vorstellen zu können.

Herzlichst,

Matthias Sievert
Rachut, November 2019

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right